<< Back

Transit

LKW-Fahrer Martin (Clemens Schick) steht kurz vor der Kündigung und bekommt eine letzte Chance, seine Fracht fristgerecht abzuliefern. Doch dann steht die Prostituierte Ramona (Annika Blendl) vor seinem LKWund für beide beginnt eine Flucht vor Ramonas Zuhälter (Bernd Michael Lade) und vor ihren eigenen Leben.

„Transit”, ein Roadmovie von Philipp Leinemann, erzählt die Odyssee zweier Menschen, die sich im Kosmos Autobahn täglich neu behaupten müssen. Was für andere Mobilität bedeutet, ist für sie zu einem Gefängnis geworden. Der Film erhielt 2010 auf dem Filmfest München den Förderpreis Deutscher Film, wozu nicht zuletzt das toll aufspielende Ensemble u.a. mit Clemens Schick, Annika Blendl und Jürgen Vogel beigetragen hat. Turbine Medien veröffentlicht am 24. Juni die DVD in 16:9, Dolby Digital 5.1 und mit umfangreichem Bonusmaterial.

Martin (Clemens Schick) ist LKW-Fahrer – ein Knochenjob, der ihm das Letzte abverlangt und kaum Zeit für ein Privatleben lässt. So wie Martin an seinen LKW gekettet ist, kann sich auch Ramona (Annika Blendl) nicht von ihrem Wohnwagen befreien. Er steht kurz vor der Kündigung. Selbst außerhalb der gesetzlichen Lenkzeiten ist es ihm kaum noch möglich, seine Ladungen fristgerecht abzuliefern. Martin ist am Ende, doch er braucht diesen Job. Widerwillig lässt sich Spediteur Roland (Andreas Hoppe) zu einer letzten Bewährungstour überreden. Bei einem Zwischenstopp wird Martin von der jungen Osteuropäerin Ramona gebeten, sie ein Stück mitzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt ahnt Martin noch nicht, dass Ramona von ihrem Zuhälter verfolgt wird. Umgeben von grauer Einöde und abgeschnitten von betonierten Lebensadern verbinden beide doch die gleichen Ängste und Hoffnungen…